Prof. Dr. phil. Christina Schaefer

Zi. 113, Tel. 880-2262 E-mail: christina.schaefer@romanistik.uni-kiel.de
   
  • Forschungsschwerpunkte:
  • Französische und italienische Literatur, insb. Gegenwartsliteratur und Frühe Neuzeit
  • Literatur und Wissenschaften/Wissensgeschichte
  • Literatur und Ökonomie/oikonomia
  • Autofiktion
  • Querelle des femmes
  • Erfahrungswissen/experientia
 
 

 

Vertretung ab 1.10.2021:    
PD Dr. phil. Frank Nagel   E-mail: franknagel@romanistik.uni-kiel.de
Französisch und Spanisch    

 

Lehrstuhlbüro: Dr. phil. Dirk Pförtner
Zi. 122, Tel. 880-2266, E-mail: dpfoertner@romanistik.uni-kiel.de

 

Assistent: Dr. phil. Fabien Vitali
Französisch, Italienisch
Forschungsschwerpunkte:
Italienische u. frz. Literatur des 20. Jh./ Italian and French Literature of the 20th century
Italienische u. frz. Literatur des 16. Jh./ Italian and French Literature of the 16th century
Italienische u. frz. Literaturtheorie, -historiographie/ Literary Theory and Historiography in Italy and France
Literatur u. Engagement, Italienische Literatur im politischen Kontext des 20. Jh./ Literature and Engagement, Literature and Politics in Italy in the 20th century
Zi. 123, Tel. 880-2476, E-mail: vitali@romanistik.uni-kiel.de
https://uni-kiel.academia.edu/FabienKunzVitali

 

Prof. Dr. Béatrice Jakobs
Französisch, Italienisch
Forschungsschwerpunkte: Literatur der Renaissance und der Klassik, Boccaccios Decameron, italienische Opernlibretti, Konversionsschriften
Zi. 107, Tel. 880-2264, E-mail: bjakobs@romanistik.uni-kiel.de 

 

Prof. Dr. Dorothea Scholl
Forschungsschwerpunkte: Französische und Italienische Literatur der Renaissance und des Barock, Symbolismus und Avantgarde; Ethik und Ästhetik der Literatur, Literatur im Spannungsfeld der Künste, Theorie und Tradition des Grotesken und Erhabenen; Frankokanadische Literatur
Zi. 107, Tel. 880-2264
E-mail: dscholl@romanistik.uni-kiel.de

 

Wissenschaftliche und studentische Hilfskräfte am Lehrstuhl:
Jasmin Garavello
Zi. 115, Tel. 880-1473

 

Emeriti:

Prof. em. Dr. Rainer Zaiser
Forschungsschwerpunkte: Französische Literatur des 17. Jahrhunderts, insbesondere Romanliteratur (romans comiques, nouvelle classique), Theater (Corneille, Racine, Molière), Poetiken der Klassik, Boileau; Herausgeber der Fachzeitschrift Papers on French Seventeenth Century Literature und der Reihe Biblio 17; Methoden der Literaturkritik; Herausgeber der Fachzeitschrift Œuvres et Critiques; Italienische Literatur des Mittelalters und der Renaissance
E-mail: rainer.zaiser@romanistik.uni-kiel.de

 

Prof. em. Dr. Volker Kapp
Publikationen