(1) Einführung in den Gegenstand der Romanischen Philologie und das Studium in Kiel

Das Fach Romanistik wird in Kiel als Universitätsfach unter der Bezeichnung „Romanische Philologie“ geführt. Diese Bezeichnung verweist auf die wissenschaftliche Beschäftigung mit einer ganzen Reihe von Sprachen, die gewisse gemeinsame Strukturen aufweisen und von denen Sie einige bei uns mit einem Abschluss studieren, andere zumindest erlernen können. Von den mindestens zwölf romanischen Sprachen können Sie in Kiel vier mit einem Bachelor-Abschluss studieren, und zwar

  • das Französische,
  • das Spanische,
  • das Italienische
  • und das Portugiesische. 
    Darüber hinaus können alle Studierenden vom Lehrangebot nach eigener Wahl profitieren, so auch vom Rumänischen, Katalanischen und Galicischen.

 

Einige Studierende verfolgen das Ziel, Lehrerin oder Lehrer an einem Gymnasium oder an einer wirtschaftsberuflichen Schule zu werden, andere streben eine leitende Tätigkeit außerhalb des Lehramts an, bei dem intellektuelles Niveau, gute Fremdsprachenkenntnisse und vertiefte Länderkenntnisse eine Rolle spielen. Dementsprechend legen sich die Studierenden auf das Profil Lehramt, das Profil Handelslehrer oder auf das Profil Fachergänzung fest.

  • Das Profil Lehramt und das Profil Handelslehrer verlangen den zusätzlichen Besuch von Lehrveranstaltungen im Bereich der Fachdidaktik;
  • das Profil Fachergänzung verlangt den zusätzlichen Besuch von Lehrveranstaltungen, die ein gewisses Fachwissen vermitteln, das außerhalb Ihrer eigentlichen Studienfächer liegt und berufsorientiert sein soll.

 

In Kiel ist die Internationalisierung des Studiums ein erklärtes Ziel, weshalb Gaststudenten (Erasmus etc.) bzw. Studierende aus dem Ausland sehr willkommen sind. Sie werden am Romanischen Seminar der CAU zu Kiel überdurchschnittlich vielen Dozenten begegnen, die aus der romanischen Welt stammen, und wir unterhalten Partnerschaften mit vielen Universitäten in Frankreich, Spanien, Italien. Auch in Lateinamerika und Portugal haben wir übrigens Partner, und an weiteren Kooperationsprogrammen und -projekten wird ständig gearbeitet.

(2) Struktur des Studiums

(3) Studieninhalte

Änderungen im Kursangebot

  • Sind Sie in einem überfüllten Kurs angemeldet ? Oder haben Sie nicht einmal mehr anmelden können? 

    Dann schauen Sie noch einmal zu der Kursanmeldung und prüfen Sie die neuen Angebote.